TERMINE

DIE BAND

Manuel Seng, Grégoire Pignède und Maximilian Hering sind drei in Mainz etablierte, junge Instrumentalisten, die ihrer Freude am Improvisieren und Interpretieren fesselnder Kompositionen in Triobesetzung freien Lauf lassen. Wenn sie sich vormittags in der Engelstraße zum Jammen treffen, wird schon ordentlich geswingt und aus dem breiten Spektrum dessen geschöpft, was heutzutage noch dem Begriff „Jazz“ zugeordnet wird. Dabei finden neben Eigenkompositionen sowohl Werke zeitloser Genies als auch moderner Helden Einklang ins Repertoire.
 

Manuel Seng

Manuel Seng wuchs in Wuppertal auf 
und studierte im Anschluss an eine klassische Ausbildung 
Jazzpiano an der Musikhochschule Mainz.
 Er komponiert und arrangiert für eigene Bands und Projekte wie
 Seng Kuehn Jentzen, Klangcraft, Chapelle d'Amour oder eben das Engel Trio,
mit denen er regelmäßig in Jazzclubs oder auf Festivals
im In- und Ausland auftritt.
Manuel Seng ist Empfänger des Ibach-Preises (2003),
des Hauptpreises von Startbahn Jazz (2012)
und des Yehudi Menuhin Stipendiums (2009-2016).
 Zudem unterrichtet er seit 2021 als Dozent
 für Jazz-Klavier an der HfM Mainz.

Grégoire Pignède

Grégoire Pignède ist Bassist (Kontrabass und E-Bass) zwischen verschiedenen Musikstilen, von Jazz, Hiphop, Latin bis elektronischer Musik.
Im Vordergrund steht hierbei stets die Spielfreude und das Zusammenarbeiten mit guten Freunden, so auch in seinen Bands Theodor, Engel Trio und Rainald Brederling Quintett, mit denen versucht wird, Genregrenzen zu sprengen und Klänge in verschiedenste Orte zu bringen. So hört man ihn in klassischen Jazzclubs, wie auch in selbstverwalteten Räumen. Nebenher arbeitet Grégoire Pignède mit Produzenten wie Knowsum und Noa Erni in Electro- und Hiphop-Kontexten.
Aktuell studiert er an der Hochschule für Musik Mainz Jazz-Kontrabass.

Maximilian Hering

Seit fast 25 Jahren mit Drumsticks vertraut, absolvierte Maximilian 2019 in Arnheim, Niederlande und in Barcelona seinen Bachelor of Music. Er studierte bei den renommierten Schlagzeugprofessoren René Creemers und Etienne Nillesen sowie bei David Xirgu. Maximilian leitet und komponiert für eigene Bands, zu denen auch das Engel Trio gehört und arbeitet regelmäßig mit dem Filmmusikstudio und Label Klangraum zusammen. Im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus ist er auch ein gefragter side musician.
 
 
 
 
„What the Engel Trio has done here is shuffled away many newer jazz elements and allowed themselves to work as a small group of three that bring back a more classic feel to their jazz work. They are able to bring forward a very collected sound with just the piano, upright bass, and drums [...]."

„Manuel Seng, Grégoire Pignède and Maximilian Hering have turned their Engel Trio into something more bombastic to move with your entire body."

Mike Dynamo, Tunitemusic, 28.07.2023